Ich bin dein Vater!

Veranstaltung Kino im Künstlerhaus, Sophienstr. 2, 30159 Hannover, 13. September 2019

Filmseminar: Jungfrauengeburt, Trinität und andere religiöse Transformationen in der Star-Wars-Saga

Start: 13.09.2019, 10:00 Uhr

Ende: 13.09.2019, 16:00 Uhr

Leitung: Achim Kunze und Jürgen Schnare

Seit dem Ende der 1970er Jahre beeinflusst die Star-Wars-Saga die populäre Kultur. Welche Transformationen und Neuerungen die aktuellen Inszenierungen für die bereits etablierten spirituellen und religiösen Formen bringen, kann sich an den neuen Filmen und ihrer Rezeption in der Fan Kultur zeigen. Dabei stellt sich u. a. die Frage, ob die von George Lucas ursprünglich geschaffene Bricolage aus religiösen und kulturellen Versatzstücken heute ein spirituelles Eigenleben entwickeln konnte, das parallel zu etablierten religiösen Gemeinschaften betrachtet werden muss.

Eingeladen sind ehren- und hauptamtlich Mitarbeitende aus Kirchengemeinden, Schulen und kulturellen Bildungseinrichtungen, sowie allgemein Filminteressierte.

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit den Arbeitsfeldern Kunst und Kultur, östliche Religionen und Weltanschauungsfragen und dem Ev. Medienverleih im Haus kirchlicher Dienste sowie dem Arbeitskreis Kirche und Film, dem RPI Loccum, der Ev. Akademie Loccum, der Arbeitsstelle für
pastorale Fortbildung und Beratung im Bistum Hildesheim und dem Kommunalen Kino Hannover

Anmeldung

Anmeldung bis zum 06. September unter
0511-1241-432

Referentinnen und Leitung

ReferentInnen
AOR Dr. Michael Waltemathe, Lehrstuhl für Praktische Theologie / Religionspädagogik an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum
Leitung
Achim Kunze
Jürgen Schnare
  • Ort: Kommunales Kino – Sophienstr. 2, 30159 Hannover
  • Zeit: 13. September 10 - 16 Uhr
  • Teilnehmerbeitrag: 15 € (incl. Kaffee/Tee und Mittagsessen)