Junia schreibt zurück

Veranstaltung Online, 03. November 2022

Digitales Schreibseminar

Start: 04.11.2022, 19:00 Uhr

Ende: 05.11.2022, 18:00 Uhr

Leitung: Steffen Marklein / Dr. Ulrike Budke-Grüneklee

Junia schreibt zurück - Digitales Schreibseminar

Brief_kl

 

Jedes Geschöpf ist mit einem anderen verbunden, und jedes Wesen wird durch ein anderes gehalten.

Hildegard von Bingen

 

Am Ende des Römer-Briefes lässt Paulus sie alle herzlich grüßen:

Junia, Apostelin der ersten Stunde und Mitgefangene. Phöbe, die in der Gemeinde von Kenchreä arbeitet. Priska, die für Paulus „ihren Hals hingehalten“ hat. Persis, „meine Liebe“, und Maria, „die viel Mühe mit euch gehabt hat“. Nicht zu vergessen: Tryphäna und Tryphosa, die „im Herrn arbeiten“ u.v.m. Was wäre, wenn all diese Frauen und Männer Paulus zurückgeschrieben hätten? Welche Vision von Kirche käme uns da entgegen?

Die Schreibwerkstatt lädt dazu ein, sich in den Kreis der Grüßenden zu begeben und weiter an dem herzlichen Netzwerk zu weben, das in Paulus´ Briefen ganz am Rande aufscheint.

Neben zwei gemeinsamen digitalen Treffen - u.a. mit Hinweisen zur  Methode "Biblisch Schreiben" - erhalten alle Teilnehmenden im Laufe Samstags weitere Schreibimpulse und Begleitangebote, die den Tag strukturieren werden.  

Wir empfehlen, sich für das eigene Schreiben am Samstag wenigstens zwei ungestörte Stunden einzurichten, ja sich die Zeit dieses Tages einmal richtig selbst zu gönnen!

Unser Bibeltext:

Römer-Brief 16,1-16 u.a.

Zeit:

Freitag, 4. November 2022 | 19:00 - 20:00 Uhr 

Samstag, 5. November 2022 | 17:00 - 18:00 Uhr 

Leitung: Steffen Marklein, Dr. Ulrike Budke-Grüneklee

Anmeldung bis 28. Oktober 2022

Die Veranstaltung wird gefördert von der Evangelischen Erwachsenenbildung Niedersachsen. (EEB)

___________

Technische Voraussetzungen und weitere Einzelheiten zum Ablauf erhalten alle TN nach ihrer Anmeldung.

Das digitale Anmeldeformular wird in Kürze neu zur Verfügung gestellt. Eine formlose Anmeldung bleibt bis dahin weiter möglich!

Digitale Anmeldung

Leitung

Steffen Marklein, Theologischer Studienleiter der Hannoverschen Bibelgesellschaft e.V. und Dr. Ulrike Budke-Grüneklee, Pastorin und Literaturwissenschaftlerin