Portrait

Bild: Gerti G. /photocase.com

»Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt, aber das Wort unseres Gottes bleibt in Ewigkeit« (Jes 40, 8)

Die Hannoversche Bibelgesellschaft versteht sich als
“Service - Agentur” für die Bibel:

  • Sie unterstützt die Arbeit der Kirchen, Kirchengemeinden
    und Gruppen.
  • Sie ist als Verein überkonfessionell und ökumenisch ausgerichtet.
  • Sie will Bibel und Bibel-Arbeit in die Öffentlichkeit bringen.
  • Ihr Schwerpunkt: Bibelarbeit als Bildungsarbeit

 

Bildende Bibelarbeit

Als die Hannoversche Bibelgesellschaft am 20. Juli 2014 ihr 200-jähriges Bestehen feierte, blickte sie bereits auf eine bewegte Zeit zurück. Was immer sich darin verändert hat – geblieben ist dies: Die Bibel ist und bleibt das an uns gerichtete Wort Gottes. Sie ist der Zuspruch, der über jedem Menschenleben steht – damals, heute und auch in Zukunft. Diesen Zuspruch wahrnehmbar zu machen hat sich die Hannoversche Bibelgesellschaft von Anfang an zum Ziel gesetzt.

Stand dabei mehr als ein Jahrhundert lang die Bibelverbreitung im Vordergrund, so stellt sich in einer Zeit, in der die Bibel flächendeckend in der Gesellschaft anzutreffen ist, die Aufgabe anders dar. In der Gegenwart geht es darum, die Welt der Bibel und die Lebenswelt der Menschen zusammenzubringen.

Mit Angeboten einer bildenden Bibelarbeit will die Hannoversche Bibelgesellschaft diesen Anspruch aufnehmen. Im Zentrum wird dabei immer wieder die Frage stehen: Wie kann das, was in den biblischen Büchern als Erfahrung des Glaubens niedergeschrieben ist, uns zur Antwort auf unsere Lebensfragen werden?

Mit Veranstaltungen an wechselnden Orten, die allen Interessierten offenstehen, gehen wir nun einen anderen Weg. Dazu besteht die Möglichkeit, dass wir zu Ihnen in die Gemeinde kommen, um bei Ihnen und mit Ihnen gezielt die biblischen Themen zu bearbeiten, die Ihnen wichtig sind.