Notizblock und Stift

Kein linguistisches Seminar, sondern eine Schilderung bunten jüdischen Lebens vor dem Holocaust verspricht Dr. Jens Gundlach mit seinem Vortrag „Jiddisch. Eine deutsch-jüdische Liebesgeschichte – mit tragischen Abstürzen“. Am Mittwoch, 13. Juni, 19.30 Uhr, erzählt er diese Geschichte in unseren Räumen im Obergeschoss des Rehburger „Raths-Kellers“.

Mehr lesen
Bibelturm Mainz
Bibelturm Mainz

Nach heftiger Auseinandersetzung wurde durch einen deutlichen Bürgerentscheid beschlossen, den modernen Bibelturm miit einer Höhe von gut 20 Metern nicht zu erbauen. Er sollte als eine besondere Erweiterungsattraktion des berühmten Gutenberg-Museums auf dem Domplatz entstehen.

 

Ausführlich berichtet die Allgemeine Zeitung (15.4.2018)
3305_jubilaeumsausgabe
Luther 2017 Jubiläumsausgabe

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus am 21. März hat die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus die Verwendung des Begriffs "Mohr" in der jüngsten Ausgabe der Lutherbibel kritisiert, die eine Kommission der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) überarbeitet hatte. "Wie kann der Rat der EKD eine Bibelübersetzung autorisieren, die das Wort 'Mohr' beibehält?", bemängelte Henning Flad, Geschäftsführer des ökumenischen Netzwerks, laut Mitteilung. In der Lutherbibel 2017 heißt es im Buch Jeremia: "Kann etwa ein Mohr seine Haut wandeln oder ein Panther seine Flecken?"

Christian Staffa, Mitglied des Sprecherrates der Arbeitsgemeinschaft und Studienleiter der Evangelischen Akademie zu Berlin, erklärte demnach: "Alle neueren Bibelübersetzungen haben neutrale Begriffe wie 'Kuschit' oder 'Schwarzer' gewählt. Nur die Lutherübersetzung bewahrt ein Wort, das wir heute als rassistisch bewerten." Zur Absage an den Rechtspopulismus gehöre der Verzicht auf diskriminierende Begriffe. Die Bundesarbeitsgemeinschaft haben den Rat der EKD schon Anfang 2017 gebeten, den "Mohr" aus der Lutherübersetzung zu entfernen.

ZUR PRESSEMITTEILUNG

Zeitschrift Bibel und Kirche
Zeitschrift Bibel und Kirche

Die Zeitschrift Bibel und Kirche greift in ihrem jüngsten Heft 1/2018 die spannende Frage nach den Gemeinsamkeiten und Unterschieden von Kinderbibel - Kindertora - und Kinderkoran auf. Nur wenige kennen die Kindertora-Ausgabe von Bruno Landthaler und Hanna Liss: Erzähl es deinen Kindern. Die Torah in fünf Bänden, 2014-2016 und den Kinder-Koran von Hamideh Mohaghedi und Dietrich Steinwede: Was der Koran uns sagt. Für Kinder in einfache Sprache, 2010.

Gleichzeitig weist die Zeitschrift hin auf den hilfreichen, gut lesbaren Flyer: Kinderbibeln im Licht des jüdisch-christlichen Dalogs. Kriterien und Anregungen. Er steht auch als Download auf der Internetseite der Hannoverschen Bibelgesellschaft zur Verfügung.

 

Basisbibel
Basisbibel

Das Neue Testament und die Psalmen
als hochwertige Geschenkausgaben

Sonderedition in edler Gestaltung und drei Farbvarianten

Stuttgart. Die BasisBibel mit dem Neuen Testament und den Psalmen ist jetzt als Geschenkausgabe bei der Deutschen Bibelgesellschaft erschienen. Die Sonderedition hat einen festen und hochwertigen Einband und ist in drei Varianten mit den Farben Anthrazit sowie jeweils Rot, Türkis und Gelb erhältlich. Sie eignet sich als Geschenk zum Beispiel für Konfirmationen, Firmungen, Hochzeiten und Jubiläen.

Die BasisBibel ist die erste crossmediale Bibelübersetzung, die das durch Computer und Internet veränderte Medienverhalten berücksichtigt. Sie wendet sich an eine neue Generation von Leserinnen und Lesern, denen die klassische Kirchen- und Bibelsprache nicht mehr vertraut ist. Charakteristisch für die Übersetzung sind kurze Sätze, eine eigene Rhythmik und die Nähe zu den ursprünglichen Texten des Alten und Neuen Testaments. Der Bibeltext ist in kurzen Sinnzeilen gedruckt und durch Sacherklärungen am Rand ergänzt.

Das Design der BasisBibel wurde mehrfach ausgezeichnet. Der „Art Directors Club of Europe" verlieh für das Buchdesign den „ADCE Gold Star". Beim internationalen Festival für Kommunikation in Cannes ging ein „Goldener Löwe" an die Ausgabe in der Kategorie „Design Lions". Vom „Art Directors Club für Deutschland" (ADC) bekam die BasisBibel zwei ADC-Nägel in Silber. Einen „red dot award" erhielt die BasisBibel in der Kategorie „Editorial". Das Design wurde mit der Agentur „gobasil" (Hamburg/ Hannover) entwickelt.

Die BasisBibel gibt es bisher in der Reihe „bibel multimedial", im Internet, in der App „Die-Bibel.de" für Smartphones und Tablets, als Hörbibel und als gedrucktes Buch mit dem Neuen Testament und den Psalmen sowie als „Auslese" mit je 20 prominenten Texten aus dem Alten und dem Neuen Testament. Ausführliche Hintergrundinformationen und Zusatzmaterialien stehen in verschiedenen elektronischen Versionen zur Verfügung.

BasisBibel. Das Neue Testament und die
Psalmen Geschenkausgabe

Deutsche Bibelgesellschaft
Festeinband mit partiellem Farbschnitt,
1.520 Seiten
Preis: 35 Euro

Pressemeldung

Bremer Shakespears Company
Du kannst Gott zu mir sagen Foto:Marianne Menke

Theaterstück von Johanna Schall

22., 23.  und 24. Juni 2018         

Bremer Shakespeare Company

Irgendwo. Jetzt. Ein Bahnhof. Menschen begegnen sich. Etwas passiert, etwas Gewaltiges. Die Zeit hört auf. Die Welt ist weg. Ein Mann beginnt, in Stimmen zu sprechen! Er wütet gegen Gott. Die zufällig auf dem Bahnhof Zusammen- gewürfelten werden in die Geschichten des Alten Testaments geworfen, in die Wirrungen unserer Mythologie. Die uns bis in die Knochen prägt – wissentlich, willentlich oder widerwillig. Wir entdecken diese gewalttätigen, leidenschaftlichen, poetischen, politischen Geschichten neu. Wir treffen in uns auf die Helden dieser kantigen, uralten Geschichten, und wir treffen auf: Gott. Den liebenden Gott, den rächenden, den einsamen, den eifersüchtigen, den, der uns liebt und der sich doch ungenügend von uns geliebt fühlt, der Gesetze aufstellt und sie selber immer wieder bricht. Warum haben wir uns gerade diesen einen Gott gewählt?

Spielplan